« Zur Artikelübersicht | 11.05.11 | Beitrag drucken Beitrag drucken

Outdoor Training – Lerneffekt hoch drei

Outdoor Training

Outdoor Training


“Den Kundenauftrag rechtzeitig fertig zu stellen ist eine kniffelige Angelegenheit, aber wir schaffen das genau so wie beim Outdoor Training!” – Ein Outdoor Training schafft nicht nur Verbundenheit durch gemeinsame Erfahrungen, es potenziert auch den Lerneffekt der beim Outdoor Training vermittelten Inhalte.

Outdoor Trainings eignen sich besonders gut für alle Lerninhalte im Bereich der Soft Skills, der Führung und Zusammenarbeit, der Kommunikation und der Kooperation im Team sowie für die Stärkung persönlicher Kompetenzen. Dazu zählen Fähigkeiten wie Kundenorientierung, Selbstkontrolle, Durchhaltevermögen, Prozessoptimierung oder vorausschauendes Denken und Handeln. Diese Kompetenzen stärken das Leistungsvermögen des Unternehmens und seiner Mitarbeiter enorm.

Beim Outdoor Training neue Wege gehen

Im Outdoor Training werden die Lerninhalte in entspannter Atmosphäre in einem komplett veränderten Setting vermittelt – das Lernen findet quasi “nebenbei” statt. So ist der Lerneffekt im Vergleich zu Inhalten, die in einem Seminarraum oder beim Lesen rein kognitiv aufgenommen werden, um ein Vielfaches größer. Die Teilnehmer sind beim Outdoor Training gelöster und können mit allen Sinnen lernen.

Die veränderte Umgebung während eines Outdoor Trainings löst herkömmliche Verhaltensmuster auf und macht die Teilnehmer offen für neue Erfahrungen. Passend zu den vom Kunden gewünschten Lerninhalten setzen erfahrene Outdoor Trainer ausgewählte Outdoor Training Module ein, die das unterschwellige Lernen fördern. Im anschließenden Reflexionsgespräch tauschen die Teilnehmer ihre Erfahrungen aus, überlegen, wie das im Outdoor Training Erfahrene bei der Arbeit eingesetzt werden kann, und transferieren auf diese Weise das Gelernte in den Berufsalltag.

Outdoor Training– Nachhaltiges Lernen mit allen Sinnen

Das Lernen im Outdoor Training ist aus verschiedenen Gründen besonders nachhaltig: Beim Outdoor Training erfolgt die Wahrnehmung neuer Inhalte nicht nur über das Hören oder Sehen, sondern mit allen Sinnen. Dadurch wird das Gelernte auf unterschiedlichen Wahrnehmungskanälen gespeichert und wieder abrufbar. Auf diese Weise ist es häufiger präsent. Die natürliche Umgebung und die darin gesammelten neuen Erfahrungen werden emotional verankert und in der Regel mit positiven Emotionen verbunden. Dies steigert Erkenntnissen der neurowissenschaftlichen Gehirnforschung zufolge den Lernerfolg, da die Lerninhalte besser erinnert werden als neutral aufgenommene Informationen.

Ein zusätzlicher Lerneffekt wird während des Outdoor Trainings dadurch erzielt, dass die Teilnehmer nicht nur Neues mit den Sinnen aufnehmen, sondern selbst aktiv werden. Bei der Aufgabenstellung in einem Outdoor Training Modul können verschiedene Lösungsmöglichkeiten in gefahrlosem Umfeld praktisch ausprobiert werden. Die dadurch gewonnenen eigenen Erfahrungen werden besser angenommen und in das eigene Verhaltensinventar übernommen, als theoretisch vermittelte Lösungswege.

Lerneffekt hoch drei

Der Nutzen des Outdoor Trainings potenziert sich auch auf einer weiteren Ebene. Er beginnt auf individueller Ebene und reicht über die Teamebene bis zum ganzen Unternehmen, zum Beispiel in folgender Weise:

  • Ein Outdoor Training stärkt die persönlichen Kompetenzen jedes Einzelnen.
  • Teamorientierte Outdoor Training Module fördern die Kommunikation und Zusammenarbeit im Team und erhöhen so langfristig dessen Arbeitseffektivität.
  • Die erfolgreiche Bewältigung schwieriger Situationen beim Outdoor Training fördert das Selbstvertrauen des Einzelnen.
  • Ein Outdoor Training schafft Verbundenheit, denn die Teammitglieder lernen sich mit ihren Stärken und Schwächen besser kennen und akzeptieren.
  • Zusätzlich wird die Teamfähigkeit jedes Einzelnen erhöht und alle erfahren, dass sie nur gemeinsam ans Ziel kommen.
  • Einzelne Funktionsgruppen, z.B. Führungskräfte oder Projektteams, können im Outdoor Training gezielt funktionsbezogene Kompetenzen trainieren und so ihre Leistungsfähigkeit steigern.
  • Die Kommunikation und Kooperation von Personen mit Schnittstellenfunktionen kann in der neutralen Umgebung während eines Outdoor Trainings besonders effektiv und gezielt gefördert werden. Dies führt zu enormen Verbesserungen des Wissenstransfers über Abteilungs- und Bereichsebenen hinweg.

Auf diese Weise bewirkt ein Outdoor Training weit über den Kreis der eigentlichen Teilnehmer hinaus positive Veränderungen für das gesamte Umfeld der Teilnehmer im Unternehmen.

Outdoor Training zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Wenn Sie daran interessiert sind, durch ein hoch wirksames Outdoor Training für die Mitarbeiter und Führungskräfte Ihres Unternehmens einen potenzierten Lerneffekt zu initiieren, bietet Ihnen unser Kompetenz Center erste Anregungen: Hier finden Sie zahlreiche Beispiele für unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten eines Outdoor Trainings zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Sie reichen vom einzelnen Outdoor Training Modul über Outdoor Training Aktivitäten bis hin zu Komplettprogrammen.

Links:

Wenn Sie sich mit einem Outdoor Experten konkret über Ihre Fragen und Aufgabenstellungen beziehungsweise die Möglichkeiten des Lernens bei einem Outdoor Training austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.