« Zur Artikelübersicht | 28.05.10 | Beitrag drucken Beitrag drucken

Oxfam Trailwalker: Outdoor Teams mit Social Responsibility gesucht!

Oxfam Trailwalker: Outdoor Teams mit Social Responsibility gesucht!

Oxfam Trailwalker


Am 11. und 12. September 2010 startet der Oxfam Trailwalker zum ersten Mal in Deutschland. Mehrere hundert Wander-Teams werden innerhalb von 30 Stunden eine Strecke von 100 Kilometern quer durch den Harz bewältigen – und gemeinsam für einen guten Zweck ans Ziel kommen.

1 Team, 4 Personen, 100 Kilometer, 30 Stunden: Der Oxfam Trailwalker ist Deutschlands aufregendste Nonstop-Outdoor-Wandertour. Eine einzigartige Team-Herausforderung mit dem Ziel, sich für eine gerechte Welt ohne Armut zu engagieren. Vierer-Teams bewältigen zusammen (!) die Distanz von 100 Kilometern innerhalb von 30 Stunden durch den wunderschönen Harz. Start- und Zielort liegen im idyllischen Osterode am Harz.

Jedes Team sammelt vor Beginn des Trailwalkers mindestens 2.000 Euro Spenden für Oxfams Bildungsprojekte in armen Ländern. Denn noch immer können über 70 Millionen Kinder weltweit nicht zur Schule gehen. Um diese Missstände zu ändern, will Oxfam bis Juli viele Teams gewinnen, damit möglichst viele Spenden für die Bildungsarbeit zusammenkommen.

100 Kilometer: Outdoor Teambuilding und Social Responsibility

In vielen Ländern, von Australien über China bis in die Niederlande, ist der Oxfam Trailwalker bereits eines der größten Outdoor Events des Jahres. Seit 1986 haben sich weltweit über 28.000 Teams der Herausforderung gestellt und mehr als 25 Millionen Euro Spenden für eine gerechte Welt ohne Armut gesammelt.

Nun gilt es nach Ansicht von Lisa Jaspers, Oxfam Deutschland, den Oxfam Trailwalker auch in Deutschland zu einem großen Erfolg werden zu lassen: Jeder Teilnehmer, aber auch jede Art von Verbreitung dieses Events ist herzlich willkommen.

Lisa Jaspers hofft, mit dem Oxfam Trailwalker in Deutschland an die internationalen Erfolge anschließen zu können.

Links:

3 comments to Oxfam Trailwalker: Outdoor Teams mit Social Responsibility gesucht!

  • Emil Wiederstein

    Das Anliegen von Martin Frechen: Kinderherzen höher schlagen lassen Der 1968 in Köln geborene Manager absolvierte nach dem Abitur eine Bankausbildung bei der Westdeutschen Landesbank in Düsseldorf, ehe er Wirtschaftswissenschaften an der privaten Universität Witten Herdecke studierte. Innerhalb des Studiums beteiligte sich Frechen an einem empirischen Forschungsprojekt über US-amerikanische Unternehmensethik am Center for Business Ethics, Bentley College in Waltham/ Massachussetts. Seine Karriere begann er 1996 als Trainee bei Tengelmann. Zum Kuscheltier Hersteller Margerete Steiff GmbH wechselte Martin Frechen im Jahre 2000. Unter anderem leitete er für zwei Jare die Steiff-Niederlassung in den USA. Nach einer zwei jährigen Pause als internationaler Vertriebsleiter bei der Firma Hamberger Flooring GmbH & Co. KG führte ihn sein Weg wieder zurück in die Welt der Kuscheltiere. Seit 2006 ist Martin Frechen Geschäftsführer der Margare¬te Steiff GmbH. Sein Ziel ist es, den Kuschelfaktor in die Kinderzimmer zurückzuholen. Seine Leidenschaft für Steiff-Tiere begann bereits im Kindesalter mit dem Affen Jocko und legte so den Grundstein für eine Markenbindung, die bis heute anhält. Mit Martin Frechen ist es dem Unternehmen Steiff gelungen, die Marke wieder rund ums Kinderzimmer zu positionieren. Das erfreut nicht nur die Kinderherzen.

  • Outdoortrainer

    Guten Tag Frau Derick,

    ein wenig Werbung auf anderen Blogs kann nicht schaden, gell?

    Wir wünschen Ihnen, Herrn Frechen und der Margarete Steiff GmbH weiterhin viel Erfolg.

    Beste Grüße

    Das 1. Outdoor Training Team

  • Clemente Marcucci

    Sponsorn Sie unser Team!